Henriette Frädrich liebt das Schreiben. Das geschriebene Wort ist ihre Spielwiese und ihre Form, sich Themen zu nähern, Gedanken zu sortieren, zu inspirieren, zu bewegen und zu berühren. Sie schreibt mit Leib und Seele, Herz und Humor. Schon als Kind wurden ihre Aufsätze regelmäßig vor der ganzen Klasse vorgelesen, weil diese so amüsant waren. 

Henriette Frädrich schreibt Bücher zu unterschiedlichen Themen und in verschiedenen Genres, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Verlagen aber auch via Selfpublishing, das sie für eine großartige Möglichkeit für Autoren hält. 

Zu den nachfolgend aufgeführten Büchern kommen noch vier weitere Bücher hinzu, die sie unter Pseudonym veröffentlicht hat, in denen es hauptsächlich um Liebe und Sex geht. Eines dieser Bücher stand 2012 in den eBook-Charts in den Jahres-Top10 und verkaufte sich fast sechsstellig.

In besonderen Fällen schreibt Henriette Frädrich auch als Ghostwriterin oder Co-Autorin für externe Auftraggeber, wenn sie das Thema des Auftrags interessiert, sie wirklich Lust darauf hat und die Chemie zwischen ihr und Auftraggeber stimmt.  


Eventuell spirituell … ?!
Eine ENTdeckungs-Tour

320 Seiten, Oktober 2018, Softcover & eBook
Saskia Winkler (Autorin) I Henriette Frädrich (Redaktion, Projektmanagement, Co-Autorin)


Vielleicht hast du dir ja die Titel-Frage des Buches auch schon das eine oder andere mal vorsichtig und leise gestellt. Bin ich, also ähm, vielleicht, spirituell? Also nur so ein bißchen, und hoffentlich merkt ́s keiner? Denn du suchst schon lange nach etwas, das sich kaum in Worte fassen lässt, wonach du eigentlich suchst. Aber du merkst, fühlst und spürst immer mehr, dass das, was unsere Welt ausmacht, all die uns vorgelebten auf Verstand und Ratio basierten Konstrukte, irgendwie nicht alles sein können. Da ist mehr. Das weißt du. Das spürst du. Das fühlst du. Ganz genau. Aber du traust dich (noch) nicht. Du vertraust dir (noch) nicht.

Was ist eigentlich "Spiritualität"? Und warum hat das nichts mit Esoterik zu tun? Und was ist eigentlich der Unterschied? Was kann dieses Spiri-Dings überhaupt? Und muss ich mir jetzt weiße Walle-Walle-Kleider drüber stülpen und darf nur noch bei Vollmondschein mit dem großen Zeh gepflückten Hanfblüten-Tee trinken? Oder darf es auch weiter das Chanel-Kostüm und Champagner sein? Und wie äußert sich Spiritualität überhaupt? Hat das was mit Energie und Quanten-Gedöns zu tun?

All diese Fragen und noch so viele mehr möchte dir dieses Buch beantworten. Spiritualität ist nicht nur ein Geschenk, es ist ein Tool, ein Werkzeug, das wir verlernt haben (bzw. so erzogen worden sind) zu nutzen. Das Buch möchte bei dir die Lust und Neugier wecken, dieses Werkzeug (wieder) heraus zu kramen, zu entdecken, und mit Spaß, Freude und Selbstverständlichkeit zu nutzen.

Das Buch unterstützt dich dabei, deine spirituellen Fähigkeiten zu erkennen, anzunehmen und zu nutzen. Und zum anderen will es dir Mut machen, zu erkennen, wer du wirklich bist und dich zu leben, deine Masken abzulegen und zu lieben, wer du bist. Frei und ohne Angst.

Gehen wir gemeinsam auf Entdeckungstour. ENTdecken wir unsere gelernten und selten hinterfragten Konzepte und Muster. Schauen wir hin und darunter, unter unsere bequeme und pupswarme, aber oft eben auch einengende Decke, die uns keinen Platz und Raum lässt, wir selbst sein zu können. ENTdecken wir die Welt der Spiritualität, DEINER Spiritualität.


MAMAAAA POPOOO ABPUTZEN! 
Der tägliche Wahnsinn als Mutter und Ehefrau

240 Seiten,  August 2015, Taschenbuch & eBook
Henriette Frädrich, Andrea Büscher, Christine Frank


Noch so ein Erziehungsratgeber? Noch so ein Gute-Laune-Schmöker, der die ach so witzige Existenz als Mutter in all seinen bunten schillernden Farben be- leuchtet? Gibt es nicht schon genug prominente Damen, die darüber schreiben, wie es WIRKLICH ist, ein Kind zu bekommen? Gibt es nicht schon genug Mama-Blogs, die sich darin überbieten, das noch verrücktere und anstrengendere Leben zu haben?

Doch. Gibt´s. Und eigentlich ist genug gesagt. Und doch längst nicht alles.

Eine Mama zu sein, ist großartig. Und doch bringt uns nichts mehr an den Rand der Verzweiflung. Jeden Tag plagen sie uns, die Sorgen, Ängste und Zweifel. Wir sind hin und her gerissen zwischen all den verschiedenen Modellen und Optionen (Stillen oder nicht Stillen? Kita oder Heimbetreuung? Hausfrau oder Karriere? Ökofood oder Supermarkt?) und nie haben wir das Gefühl, dass es gut ist, wie es ist.

Dieses Buch ist kein Ratgeber. Es ist ein Stimmungsbuch, das anderen Müttern zeigen soll, ihr seid nicht alleine mit euren ständigen Sorgen, Ängsten und Zweifeln. We are Team Mummy! Und es ist okay, nicht perfekt zu sein. Es ist okay, inkonsequent zu sein. Und es ist okay, auch mal zu verzweifeln. 
 

 

#REGRETTINGMOTHERHOOD
NICHT IMMER NETT.
MANCHMAL GANZ SCHÖN BÖSE.
ABER IMMER EHRLICH.


Honeymoon mit mir

356 Seiten,  Juni 2015, Taschenbuch & eBook
Henriette Frädrich 


Pat, Mitte Dreißig, Single, Journalistin. Alle um sie herum heiraten, aber bei ihr will es irgendwie nicht so recht mit den Männern klappen. Ist aber gar nicht schlimm, denn Pat hat sich damit ganz gut arrangiert. Eines Tages bekommt sie den Auftrag, über das berühmte Coachella-Festival in Kalifornien einen Artikel zu schreiben. Aber als sie zurück fliegen will, kurz vorm Einchecken am Flughafen, wird ihr bewusst, dass sie immer einen ganz großen Traum hatte: mit ihrem Mann nach der Hochzeit den berühmten Highway Number One an Kaliforniens Küste entlang zu cruisen. Pat wird klar, dass sie sich diesen Traum auch selbst erfüllen kann - denn warum muss sie dafür erst heiraten? Und so startet Pat in das Abenteuer ihres Lebens. Sie verpasst absichtlich ihren Rückflug. Und macht Flitterwochen. Mit sich ganz alleine.

#Roadtrip #Sommer #Sonne #Gute Laune #Liebe #Strand #Berge #Sex #Spaß #Männer #Glück #Frauen #Abenteuer #Freundschaft #Einsamkeit #Erfüllung #Lust #Leben #Honeymoon #Ich #Mignon #Truck #SurfinUSA #timeofmylife

Eine Mischung aus Rosamunde Pilcher, Ildiko von KürthY und Susanne Fröhlich, "Bridget Jones", Hape Kerkelings "Ich bin dann mal weg", Meike Winnemuths "Das große Los" und "Eat. Pray. Love" von Elizabeth Gilbert.


Cologne´s got Style

192 Seiten, Oktober 2014, Print-Buch & eBook
Lena Terlutter & Henriette Frädrich // Layout: Bina Terré


London ist eine. Berlin auch. New York sowieso. Und Paris, bien sûr, Paris ist die Mutter aller. Die Rede ist von “Modestadt”. Wir alle kennen den London Style, den Berlin Style, die New York Fashion und den Pariser Schick. Und wir alle haben sofort ein Bild im Kopf, wie so ein typisch hipper Londoner oder eine typisch elegante Pariserin oder so ein Berliner It-Girl aussieht. Die Fashion-Blogs sind voll von Streetstyle-Fotos aus den Mode-Metropolen. Alles, was in London, Paris und Berlin auf den Straßen gesichtet wird, erklimmt automatisch den Style-Adelsstand und wird millionenfach weltweit kopiert. 

Und dann kommen wir. Zwei echte Kölnerinnen - und machen uns auf die Suche nach dem Kölner Style. Ähm, Moment mal: Köln und Mode? Ist Köln eine Modestadt? Hat Köln überhaupt Style? Diese Frage könne wir definitiv mit „JA“ beantworten, denn, wie der Titel schon sagt – Cologne´s got Style!

Die Autorinnen sind eingetaucht in die Kölner Mode-Szene, haben Designer und Boutique-Besitzer interviewt, sind mit Fashionistas zum Shoppen gegangen, haben in Kleiderschränke gelunst und haben Fashion-Blogger und Promis Löcher in den Bauch gefragt. Und drumherum: Viele tolle Styling-Tips, Inspirationen, Anekdoten und Ideen. 


Das macht man doch nicht! 

190 Seiten, DTV Verlag, April 2013, Taschenbuch & eBook
Henriette Frädrich
 

Voll fiese Alltagssünden! Jeden Tag begegnen sie uns, die bittersüßen Alltagssünden, diese typischen Engelchen-Teufelchen-Situationen und die Schlechtes-Gewissen-Momente. Und allzu oft ertappen wir uns dabei, wie wir wieder etwas getan haben, was wir eigentlich hätten lassen sollen. Und obwohl wir ganz genau wissen, dass es falsch, ganz schön böse oder sogar ziemlich dämlich ist, begehen wir unsere geliebten Alltagssünden immer und immer wieder.

Schon wieder über die eigentlich nette Kollegin gelästert? Kaugummi auf den Asphalt gespuckt? Müll nicht getrennt? Dem Ex im Suff eine Jammer-SMS geschickt?

Uiuiuiui! Das macht man doch nicht! Nur allzu oft ertappen wir uns dabei. Allerdings wäre 100-prozentige Political Correctness in allen Lebenslagen doch ziemlich langweilig, oder? 

Doch was bringt uns dazu, immer wieder »böse« zu sein? Henriette Frädrich geht unserem Verhalten auf den Grund, sie schaut tief in die Abgründe unserer Seele und schildert typische Alltagssünden - wobei sie sich bei den meisten gleich selbst schuldig bekennt.

Henriette Frädrich mit "Das macht man doch nicht!" im SAT1-Frühstücks-Fernsehen. Beitrag HIER anschauen.


So kommen Sie als Experte ins Fernsehen – 
Wie Sie den Bildschirm erobern und sich als TV-Experte etablieren

300 Seiten, Gabal Verlag, Oktober 2009, Hardcover & eBook
Henriette Frädrich

Medienpräsenz bietet zahlreiche spannende Möglichkeiten für Experten, sich selbst, ihre Themen und ihre Produkte und Dienstleistungen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Buch zeigt Experten, wie sie Kontakte zu den Medien herstellen, wie sie Einstiegshürden überwinden und sich erfolgreich in den Medien positionieren. Das Buch bietet dabei einen spannenden Blick hinter die Kulissen des TV-Alltags und erklärt, wie Fernsehen heute gemacht wird. 


30 Minuten Mediencoaching

80 Seiten, Gabal Verlag, Februar 2011, Taschenbuch & eBook
Henriette Frädrich

Als Experte in den Medien auftreten das wünschen sich viele! Aber wie kommt man überhaupt in die Medien ? Eine planvolle Medienakquise und eine zielgerichtete Selbstvermarktung sind dabei das A und O. Der eigene Internetauftritt ist heute unerlässlich, will man von den Redaktionen wahrgenommen werden. Das Buch gibt wertvolle Tipps für den souveränen Auftritt auf allen Kanälen.