Cloud Bread: So geht´s, so schmeckt´s

Cloud Bread

Derzeit gibt es wieder einen Food-Trend, der die Social-Media-Kanäle rauf und runter gespielt wird: Sogenanntes "Cloud Bread". Ich als Gesundes-Essen-Low-Carb-Superfood-Uschi musste das natürlich direkt ausprobieren. Und wat soll ich sagen? Lecker! Das ganze ist super einfach und super schnell, hat so gut wie keine Kohlehydrate, eignet sich also prima für die Protein-Beigabe zum Salat oder zum Gemüse am Abend. Oder zum einfach so futtern. 

Die Bezeichung "Brot" verdient es nicht wirklich, die Bezeichnung "Wolke" schon eher, denn es schmeckt tatsächlich wie eine Wolke schmecken würde. Also ich habe noch nie eine Wolke probiert, aber ich glaube, so schmecken Wolken. Beziehungsweise so würden sich Wolken zumindest im und am Gaumen anfühlen. Jetzt wird´s aber philosophisch, gell ;-) Das Ganze schmeckt wie eine Mischung aus Brioche und Omelett, total leicht und fluffig, es schmilzt regelrecht im Mund. Und es macht, weil viel Protein, echt pappensatt. So´n bisschen wie dieser McEggMuffin, oder wie dieses komische Eier-Dings von McDonalds heisst. Aber halt in viel leckerer und viel gesünder. 

Und so geht´s (herzhafte Variante): 

Für 12-13 kleine Wolkenbrote nehme man 4 Eier, 4 Esslöffel ganz normalen Frischkäse (ich habe fettreduzierten genommen), 1 knappen Teelöffel Backpulver, Salz und Pfeffer, Kräuter nach Geschmack

Backofen auf 190 Grad vorheizen. 

Eier trennen. Eiweiß mit Backpulver in einer Schüssel steif schlagen. Eigelbe mit Frischkäse und Salz und Pfeffer in einer anderen Schüssel verrühren, bis es eine cremige gelbe Masse ist. Dann die Eiweiß-Masse in die Eigelb-Frischkäse-Masse geben und alles mit einem Löffel unterrühren, bis eine gleichmäßige hellgelbe fluffige Masse entsteht. Ist recht flüssig!

Dann kleine Kleckse auf Backbleche mit Backpapier platschen. Wer mag, kann dann noch Kräuter drauf verteilen (zB Basilikum oder Rosmarin oder Thymian oder .... ). Dann ab in den Ofen, ca. 20 Minuten. Fertsch! 

Und dann: Guten Appetit :-) !

Man kann das Ganze auch als leicht süße Variante machen, einfach in den Teig einen Klecks Honig (oder Ahornsirup etc ...) vermischen. Aber dann ist es nicht mehr ganz so Low Carb ... 

Cloud Bread