🔊🔊🔊 Maxi Gstettenbauer – Comedian im Zen mit Haltung, Herz und Hirn // Podcast #11

Klick auf "Play-Button" ➡ es dauert ein paar Sekunden, bis es losgeht und der Browser die Folge geladen hat. Also ein klein wenig Geduld ... ⌛😴

Maxi Gstettenbauer Henriette Frädrich

Maxi Gstettenbauer ist Comedian mit Leib und Seele. Seit über 10 Jahren macht er StandUp-Comedy, und das RICHTIG gut. Bei Facebook und Youtube sammelt er immer wieder Millionen Klicks und Likes ein, seine Tour ist regelmäßig ausverkauft. Maxi ist also verdammt erfolgreich. 

Aber Maxi hat eine ganz eigene Definition von Erfolg. Ihm geht es um viel mehr (oder viel weniger, aber dafür umso wichtiger?) als darum, viel Asche zu machen und die Hallen zu füllen. Er will den Flow, er will Spaß und Leidenschaft, er will eigentlich gar nichts wollen - denn nur so ist er die beste Version seiner selbst. Ja, wir haben im Interview richtig philosophiert!

"Ich glaube nicht an die herkömmliche Bedeutung von Erfolg. Erfolg ist für mich eins zu sein mit dem, was man tut. Die besten Momente sind die, wenn ich nichts will, wenn ich nichts erreichen will." 

Maxi ist auch Verfechter der "Bus-Theorie": "Scheitern ist gut! Alles hat immer seinen Sinn. Denn du scheiterst nicht, du hast nur gerade einen Bus verpasst, aber warte doch einfach auf den nächsten und sei offen dafür, dass du siehst, wenn DEIN Bus kommt."

"Wenn ich offen bin für den Moment, dann bin ich besser, habe mehr Spaß
und bewältige meine ganzen Herausforderungen viel leichter." 

Maxi scheut sich zudem auch nicht zu sagen, was Sache ist. Er macht sich viele Gedanken über die Comedy-Branche und mutlose Fernseh-Macher. "Wir stecken fest, wir brauchen dringend Innovationen", sagt er. 

"Gute Comedians sind größer als die Technik.
Aber um die Regeln zu brechen, musst du die Regeln beherrschen." 

"Was hat dich durchhalten lassen?" - "LIEBE! Ich liebe das einfach, was ich tue!"

"Mein Wunsch für die Zukunft: Ich möchte mehr HIER sein.
Nicht wie soll´s denn sein. Sondern mehr HIER sein. Einfach HIER sein." 

Worüber wir sonst noch gequatscht haben: 

Echte Leidenschaft // Erleuchtung // Yoda-Hausschuhe // warum Mario Barth wirklich lustig ist // wenn du den Sieg bei einem Provinz-Comedy-Wettbewerb unbedingt brauchst, um deine Miete bezahlen zu können // sich durchzukämpfen wenn niemand einen supported // Wahrnehmungs-Blasen // wenn Gott auf der Bühne zu einem und durch einen spricht // Pimmelwitze // dass man nicht meditieren muss um ruhig zu sein // dass er sein Programm nicht schreibt, sondern dass es zu ihm kommt // Liebe, Neugier und echte Leidenschaft als Motor und Antrieb ("Es macht einfach so Bock, jeden Tag Ideen zu entwickeln und daran zu arbeiten!") // Insider-Stories aus der Comedy-Szene // über die Gratiskultur im Internet // Youtube als Fluch oder Segen // TV-Futzis // Blick nach Übersee zu den Amis // Verhältnis zu seinen Fans // wie er Social Media nutzt ("Die ganze Social-Media-Inszenierung ist mir zu wider!") // Authentizität // Branchenpolitik // Zukunftspläne ("Ich könnte mir vorstellen, Lehrer zu werden.") // seine Begegnung mit Robin Williams ("Seitdem war ich versaut. Der war und ist AUSSERGEWÖHNLICH." // die Seele und Tradition der Comedy // Comedians sind Außenseiter, und und und ...