Geld

Social-Entrepreneurin und Millionenerbin Paula Schwarz über Verantwortung, Geld und Rebellion

Ihr Name ist längst zum Synonym für „Millionenerbin“ geworden. Paula Schwarz stammt aus einer der reichsten Familien Deutschlands. Das Pharmaunternehmen Schwarz Pharma, nach dem Krieg von ihrem Großvater aufgebaut, war bei seinem Verkauf einige Milliarden Euro wert.

Reich ist Paula Schwarz jetzt schon. An dem Tag, an dem sie mal erbt, wird sie zu den Superreichen gehören. Ob sie will oder nicht.

Sie will nicht. Zu viel Geld führt in ihren Augen zur Wohlstandsverwahrlosung: viel haben, nichts sein. Statt dessen will die 28-Jährige das Wirtschaftssystem revolutionieren und damit die Welt retten. Sie kämpft für einen Wandel in der Wirtschaft. Ihr Geld soll nicht für Millionäre und Banker arbeiten, sondern für alle Menschen. Paula will, dass sich überall die Geldanlagen der millionenschweren Unternehmerfamilien ändern – hin zur sozialverträglichen Anlageform. Umdenken soll sie, die Elite, sich neu erfinden, und das weltweit!