Offenheit, Verbundenheit, Vertrauen: Eva Schulte-Austum

Eva ist Expertin zum Thema “Vertrauen”. Sie ist Wirtschaftspsychologin, Rednerin, Trainerin, Coach und Autorin. Sie gründete das “World Trust Project”, für das sie durch die ganze Welt reiste, hunderte Interviews mit verschiedensten Menschen führte und so “Vertrauen” auf dem ganzen Globus erforschte. 2019 erscheint ihr Buch “Vertrauen kann jeder”.

Alles schön und gut und ziemlich beeindruckend. Aber warum ist für Eva das Thema Vertrauen eigentlich so wichtig, dass sie ihm quasi ihr ganzes Leben widmet?

Eva hat ihre ganz eigene bewegende Geschichte. Ihr Vertrauen wurde als Jugendliche missbraucht. Und nicht nur das. “Ich habe mein Vertrauen verloren. Das Vertrauen in mich. In die Menschen. In die Welt. Und nicht zuletzt auch ins Leben. Aber eine leise Stimme hat mir gesagt: Hol es dir zurück." Und genau das tat sie.

Obwohl Eva sich schon ziemlich lange und ziemlich erfolgreich als Vertrauens-Expertin positioniert hat, hatte sie sich eins noch nie getraut: Mit ihrer Geschichte nach draußen zu gehen. Ihre Geschichte zu erzählen. “Ich kann die Vergangenheit zwar nicht ändern, aber meine Perspektive darauf.”

Es brauchte dazu viel Mut (und eine weitere Mut-Geschichte mit verquickenden Universums-Umständen, die wir gern auf dem GUK erzählen werden). Im Frühjahr 2019 nahm sie all ihren Mut zusammen und stellte sich offen, verletzlich, mutig und ehrlich wie noch nie zuvor vor etliche Speaker-Kollegen auf die Bühne der GSA Winterkonferenz. Und erzählte ihre Geschichte. Ohne Show. Ohne Masken. Leise. Unaufgeregt.

Während Evas Vortrag konnte man die Stecknadel fallen hören. Die Zuhörer waren zutiefst bewegt und berührt. Standing-Ovations. Und hinterher unglaublich viel Feedback. Menschen, die Eva ansprachen, wie viel Mut sie ihnen gemacht hat. Mut, ihre eigenen (manchmal traurigen) Geschichten nicht länger zu verbergen. Mut, sich ebenfalls ohne Masken zu zeigen. Die sich bedankten für Evas Offenheit. Denn Offenheit ist heilsam. Offenheit schafft Verbundenheit. Und Verbundenheit schafft Vertrauen.

Es müssen nicht immer die “Tschakka-Geschichten” sein, damit Botschaften gehört werden. Es ist der leise, persönliche Weg, der wirkt. Genau das bestätigt auch GSA-Präsident Peter Brandl in seinem Follow-Up der Konferenz. Eva hat mit ihrem Vortrag einen Unterschied gemacht. Und genau darum geht es beim “Speaking”.

Eva ist eine von 14 inspirierenden Persönlichkeiten, die beim GEILE USCHI KONGRESS N°1 am 26. Oktober 2019 in Köln sprechen.